Methode des Contextuellen Coachings®

Das Contextuelle Coaching® wurde vor über 30 Jahren von Maria & Stephan Craemer entwickelt. Es ist eine Methode zur persönlichen Weiterenwicklung und basiert auf soziologischen, psychologischen und philosophischen Ansätzen. 

Im Contextuellen Coaching® wird Leben und Mensch-Sein auf zwei unterschiedlichen Ebenen untersucht, vgl. Contextuelles Eisbergmodell, Bild unten. Zum einen auf der wahrnehmbaren Inhaltsebene, die alles repräsentiert, was messbar ist, also Ereignisse und Ergebnisse. Mangelnde Ergebnisse oder unangenehme Ereignisse sind der häufigste Anlass für Coaching, wie finanzielle Schwierigkeiten, Partnerschaftsprobleme, Burnout, Entscheidungsunfähigkeit, Stress, Trennung oder schlechte Gefühle wie Unsicherheit, Enttäuschung, Unzufriedenheit, Angst und Misstrauen.

Die mächtigere, im Hintergrund wirkende Contextebene birgt die mentalen und emotionalen Contexte, welche die bisherigen Ergebnisse und Ereignisse dadurch ermöglichen, dass sie diese wie ein Sog anziehen. Dieser Sog entsteht, indem der Verstand über die Richtigkeit seiner eingenommenen Standpunkte unbedingt im Recht sein und bleiben will. Mit dieser Absicht erzeugt das Bewusstsein genau die Ergebnisse, die die eingenommenen Standpunkte bestätigen.    

Contexte sind eine mental-emotionale Verfestigung eingenommener Standpunkte, die im Contextuellen Coaching® durch wertungsfrei untersuchendes Fragen aufgedeckt und auf Funktionalität für bessere Ergebnisse und Gefühle überprüft werden. Das grundlegende mentale als auch emotionale Anerkennen und Aufgeben dysfunktionaler Contexte wird als Contextwandel bezeichnet, der über eine bloße Veränderung der Umstände auf der Inhaltsebene wesentlich hinausgeht.

Contextuelles Coaching® bewirkt eine Transformation, die im Verlauf des weiteren Lebens auf natürliche Weise eine nachhaltig höhere Lebens- und Seinsqualität zur Folge hat. (Quelle: annacraemer.com/methode)

Eisberg.jpg

Für tiefergehende Informationen zur Methode des Contextuellen Coaching® empfehle ich die Website meiner Ausbilderin Anna Craemer (www.annacraemer.com). 

cover-205x300.jpg

Empfehlung: Buch zur Contextuellen Philosophie von Maria & Stephan Craemer